Der Folterbericht – ein Dokument der Schande….

….Oha! wer hätte das gedacht, dass die bösen Amerikaner so schlimme Sachen mit Menschen machen. Seit dem II. Weltkrieg wissen wir doch, dass die Amerikaner in Wirklichkeit die Guten sind. Und wenn sie hier und da mal ein bisschen Foltern, was macht das schon. Es dient ja nur der guten Sache – dem Schutz der westlichen Welt. Und das man daneben noch so die eine oder andere Technik eines jeden totalitären und dikatorischen Bananenstaates anwendet, es dient nur der guten Sache – dem Schutz der westlichen Welt.

Die amerikanischen Kongressmitglieder, die sich jetzt so echauvieren, die nationale und internationale Presse, die jetzt mit Genuss die Foltermethoden bis ins Detail beschreiben, sie alle sollen nur nicht so tun, als ob sie das nicht schon längst gewußt hätten. Seit dem II. Weltkrieg ziehen die Amerikaner kriegführend durch die Welt und destabilisieren sowohl den Mittleren, als auch den Nahen Osten und nicht zu vergessen, Afrika.

Und dann wundern sie sich, über Rache. Es ist eher verwunderlich, dass 9 / 11 nicht schon viel früher stattgefunden hat. Und was wird jetzt geschehen? Deutschland und die ihm folgenden europäischen Nationen werden sich angewidert von Amerika abwenden. Wir werden die Amerikaner ächten, wir werden uns an den kriegsverherrlichenden Operationen der Amerikaner nicht mehr beteiligen und alles tun, damit „die Verantwortlichen“ in Amerika zur Verantwortung gezogen werden. In erster Linie die Politiker der USA, die daran beteiligt waren.

Schöne Illusion! Es wird, wie immer in solchen Fällen, und wie schon aus den Veröffentlichungen Snowdens bekannt, einen Sturm im Wasserglas geben – sonst nichts. Deutsche Politiker werden in die USA eilen und dem jetzigen Präsidenten und den entsprechenden Politikern die Händchen halten und ihnen unsere deutsche Treue und Leoyalität versichern. Zum Beweis unserer Gefolgschaft, werden wir den Prozess, Deutschland zu verscherbeln, und die Amerikaner auch dieses Land vereinnahmen zu lassen, soweit das noch nicht geschehen ist, beschleunigen, indem wir TTIP durchpeitschen. Und dann werden uns Monsantos und ähnliche Unternehmen als Heilsbringer gegen den deutschen Hunger verkauft.

Immerhin rappelte sich Frau Kanzlerin Merkel zu einem Statement auf:
Zitat Anfang:
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel ist vom Ausmaß der CIA-Folterenthüllungen überrascht. Auf die Frage, ob sie mit solchen Auswüchsen gerechnet hätte, sagte die Kanzlerin in einem N24-Interview:
„Nein, das hätte ich nicht – und ich bin genauso erschüttert wie viele Amerikanerinnen und Amerikaner.“
Auch eine juristische Aufarbeitung der Foltervorwürfe hält Angela Merkel für richtig. Auf die Frage, ob man dem auch juristisch nachgehen müsse, sagte die Kanzlerin: Ich denke, das wird Amerika auf die notwendige Art und Weise auch tun.“
N24
Zitat Ende

Hierbei darf nicht vergessen werden, ihr: Beitrag in einer US-Zeitung: Merkels Bückling vor Bush vom 20.02.2003.

Und ihre Rede für den Irakkrieg 2002 auf YouTube.

Ja, es ist anzunehmen, dass Amerika diesem Gau „auf die notwendige Art und Weise“ begegnen wird – nur sicher nicht so, wie es sich zivilisierte demokratische Staaten vorstellen.

Aber vielleicht ändern sich durch die Interventionen anderer Staaten die Verhältnisse – und vielleicht wird dann auch deutschen Politikern Einhalt geboten.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert