Attraktivität durch Anwenderberichte

.

.

Die Pressemitteilung ist schnell geschrieben. Kurz und knapp werden die neuesten Produkte vorgestellt, ihre Maße, das Gewicht, wo und wie sie eingesetzt werden – und vor allem, wo die Vorteile gegenüber der bisherigen Teile liegen. Alles schön und gut, doch der geneigte Leser wüßte häufig gern, wie die Teile eingesetzt werden, welche Erfahrungen Anwender machen und wo die Vorteile für ihn persönlich liegen.

Hier ist der Anwenderbericht gefragt. Er stellt in einer eigenen Geschichte den Einsatz der unterschiedlichen Produkte vor. Wenn dann noch verschiedene Ausprägungen ein und des selben Produktes erläutert werden, so dass der Leser die Unterschiede erkennt, sieht der Hersteller seine Kunden einen großen Schritt Richtung Warenkorb und Kasse tun.

Leider beschränken sich viele Industrieunternehmen nur auf die reine Darstellung, also die Pressemitteilung. Da wird eine Serie XY vorgestellt, drei Wochen später dann eine Erweiterung der Palette der XY Serie und ein weiteres halbes Jahr später noch eine Aufstockung. Selbst der geneigte Redakteur hat da seine Schwierigkeiten, die Unterschiede – gibt es da überhaupt noch welche? – zwischen den einzelnen Produktausprägungen zu erkennen.

Ein Tipp: Schreiben und schicken Sie nicht wöchentlich eine kurze Pressemitteilung hinaus, machen Sie sich vielmehr die Mühe und fragen Sie Ihre Kunden. Fragen Sie Ihre Kunden, welches Produkt (einer Serie) sie einsetzen, warum gerade dieses und lassen Sie sich erzählen, wie der Kunde damit umgeht und welche Vorteile er mit ihm erfahren hat. Wie läuft beispielsweise seine Maschine mit dem neuen Durchflussmessgerät? Welche Werte können jetzt abgelesen werden, die ihm vorher nicht zur Verfügung standen? Wie macht sich die neue Pumpe beim Einsatz? Wie sieht es mit deren Vibrationen aus? Und was hat sich bezüglich Produktqualität durch den Einsatz der neuen Kameras getan?  Ist das Display durch die höhere Kontrastierung jetzt besser zu erkennen? Wie geht es Ihren Mitarbeitern mit den neuen Anschaffungen?

Diese Informationen in wohlfeile Sätze geprägt, ergeben den schönsten Anwenderbericht, über den sich jeder Redakteur – und damit auch jeder Leser – freut.

Übrigens: Das Pressebüro Hammaburger Texte (PHT) – Hertha-Margarethe Kerz, führt in Ihrem Auftrag solche Gespräche mit Ihren Kunden – vor Ort oder per Telefon – und setzt die Antworten in wohlfeile Sätze. Damit haben Sie anschließend einen attraktiven Anwenderbericht für die von Ihnen favorisiterten Fachzeitschriften, für Ihre Kundenzeitschrift oder die Messezeitung.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert