Enemy Mine oder zu viele Aufträge?

.

.

NORTEC – die Messe für Produktion im Norden. Mit 420 Ausstellern übertrifft sie die Teilnehmerzahl dieser Tage das Vorjahr um einiges. Und so begab es sich, und ich mich, gestern hinzu. Einige interessante Neuerungen, besonders im 3-D-Druckbereich waren sehr interessant. Natürlich auch „der Griff in die Kiste“, Sensortechnik, selbstfahrende Komissionierwagen und selbstfliegende Zeppeline (dachte ich, aber dann sah ich, wie ein Herr mit einer bauchladengroßen Tastatur hinter dem Zeppelin herjoggte…….

Und ein enorm großer Pressebereich. Ca. 50 Titel, alles was Rang und Namen in der Industrie- und Produktionspublikationsbranche hat, war vertreten – und gleich mit zig Exemplaren pro Ausgabe – und natürlich mit den letzten zwei drei Ausgaben……

Dann ging ich hoch in den Pressebereich, um mir die Pressemappen der Firmen zu holen. Diese werden für Journalisten ausgelegt, damit wir die dortigen Informationen entweder aus Pressemitteilungen selbst verarbeiten können, oder fertige Artikel erhalten, die wir nachrecherchieren und bei Leserbedarf ergänzen.

Nee, kann nicht sein: 420 Aussteller auf der Messe. Fünf (5!) Firmen hatten ihre Pressemappen ausgelegt, davon eine mit einer CD und eine mit einem USB-Stick. Ohne digitale Beilage können wir aber unsere Arbeit nicht machen. Schließlich können wir die gedruckten Beiträge nicht abschreiben. Fünf Firmen. Und das auf einer Messe, deren Aussteller den ganzen Tag mit Technik, Produktion, Automation und Computern zu tun haben.

Der geneigte Journalist fragt sich da doch, ob die Auftragslage der Firmen so hoch ist, dass sie unter keinen Umständen mehr Werbung benötigen, oder ob sie mit Journalisten nichts mehr zu tun haben mögen………

Was glauben Sie, über welche Firmen berichtet wird?

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert